Vorträge & Beiträge

In den letzten Jahren war Joachim Keil auf diversen Veranstaltungen im In- und Ausland als Redner in deutscher oder englischer Sprache zu unterschiedlichen Themen mit den Schwerpunkten Urheberrecht und Vermarktung von Medieninhalten präsent. Zudem hält er Gastvorlesungen an Hochschulen. Nachfolgend eine Auswahl bisheriger Aktivitäten:

2000

Popkomm (Köln, Deutschland): 

"Internationale Musikvermarktung"


2001

MIDEM (Cannes, Frankreich): 

"Die Zukunft des internationalen Musikvertriebes"

2009

Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ):

"Die Musikindustrie sieht ihrer eigenen Enteignung zu"

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/urheberrecht-die-musikindustrie-sieht-ihrer-eigenen-enteignung-zu-1592533.html

2010


Friedrich-Ebert-Stiftung - Forum Berlin (Berlin, Deutschland):

Fachgespräch zum Thema "Kulturflatrate“ 

 

Münchner Medientage (München, Deutschland):

"Urheberrecht und Internet"

2014

production.net Networking - media.net Berlin-Brandenburg und Ernst & Young (Berlin, Deutschland):

"Was kann die Filmbranche von der Musikbranche lernen?"

 

AG Netzpolitik, CDU Fraktion Baden-Württemberg (Stuttgart, Deutschland):

"Urheberrecht im digitalen Zeitalter ausgesetzt?"

 

Lange Nacht der Filmfestivals (Berlin, Deutschland):

„Die Zukunft des Filme-Zeigens.  Kino – Festival – Distribution“

 

Filmfest Potsdam (Potsdam, Deutschland):

Teilnehmer beim "Mediengespräch"

 

Senatskanzlei Berlin und Deutsche Filmakademie (Berlin, Deutschland)

Teilnehmer beim "Hintergrundgespräch - Filmpolitische Rahmenbedingungen für die Zukunft der Deutschen Filmindustrie"

 

Digital Production Challange (Berlin, Deutschland):

"Theatrical 2.0  - Die Herausforderungen, neue Vertriebswege für die Filmvermarktung zu finden"

2015

Future Music Camp - Popakademie Baden-Württemberg (Mannheim, Deutschland): 

"Intermediale Vermarktung von Medien in der Post-Download-Ära"

 

Locarno Film Festival (Locarno, Schweiz):

"Digitale Film-Vermarktung im Vergleich zur Musikbranche"

 

San Sebastian Film Festival (San Sebastian, Spanien):

"Fighting piracy and enhancing the legal consumption of our movies online"

2016

Filmfestival Max-Ophüls-Preis (Saarbrücken, Deutschland):

"VoD - Chance oder Risiko? Nur die richtige Strategie im Vermarktungsmix bringt den gewünschten Erfolg"

 

Hochschule der Bildenden Künste Saar (Saarbrücken, Deutschland):

"Intermediale Vermarktung von Filminhalten"

 

Hochschule der Bildenden Künste Saar (Saarbrücken, Deutschland):

"Neue Geschäftsideen im Zeitalter der Digitalisierung - Nischenprodukte im "Long Tail", „Kostenlose Angebote“ und „Internet der Dinge“ erobern die Welt"

 

Forum Regiofund (Kattowitz, Polen):

"Look for Fund"

 

Deutsche Filmakademie (Berlin, Deutschland):

"ThinkTank - Dokumentarfilm: Verzahnung von Auswertungsstufen in Filmtheatern und im Netz"

 

Hochschule Darmstadt, Fachbereich Media (Darmstadt, Deutschland):

"(Moderne) Intermediale Vermarktung von Filminhalten"

2017

Hochschule der Bildenden Künste Saar (Saarbrücken, Deutschland):

"Verbreitung von audiovisuellen Inhalten in Eigenregie - YouTube, Dailymotion, Vimeo, Amazon Video Direct und Pantaflix richtig und effektiv nutzen“ 

 

ifs - Internationale Filmschule Köln (Köln, Deutschland):

"Maximierung der Reichweite von audiovisuellen Inhalten bei Portalen wie YouTube, Dailymotion und Vimeo sowie die sinnvolle Vernetzung mit Social Media Aktivitäten"

 

ifs - Internationale Filmschule Köln (Köln, Deutschland):

"Chancen und Risiken bei der Filmvermarktung im Zeitalter der Digitalisierung"

 

Forum Regiofund (Kattowitz, Polen):

"International Co-production"