Willkommen

Herzlich willkommen auf der Internetseite von u-connect. Das Angebot von u-connect wurde im Jahr 2003 von Joachim Keil ins Leben gerufen und bietet Lizenzrechte für Bilder, Musik und Filme an. Daneben steht eine vielfältige und kompetente Beratungstätigkeit für Firmen und Kreative. Dabei kann es sowohl um die Weiterentwicklungen von Medienunternehmen oder den Aufbau/Ausbau eines neuen Geschäftsfeldes gehen als auch um die zeitgemäße Vermarktung von Medieninhalten (Content). 

 

Bei der Vermarktung von Medieninhalten steht dabei die "intermediale Vermarktung" im Vordergrund, bei der die verschiedenen Vermarktungs- und Platzierungsmöglichkeiten nicht nebeneinander, sondern verzahnt miteinander sowohl auf der Zeitachse als auch im Mix der Platzierungsmöglichkeiten betrachtet und dementsprechend optimiert anwendet. Die Erfahrungen von über 25 Jahren in der Medienbranche sorgen dabei dafür, dass nicht nur theoretische Gedankenmodelle entwickelt werden, sondern schon angewendete Strategien und Umsetzungen abgerufen und auf das spezielle Projekt individuell angepasst werden können.

BILDER

 

 

MUSIK

 

 

FILME

 

 




Neuster Blogeintrag

Jan Böhmermann, das satirisches Gewissen der Republik?

Heute veröffentlichte Felix Zwinscher in der Welt den Artikel Jan Böhmermann bekommt sein „Piep!“ ¹, der von einem Besuch von Jan Böhmermann bei seinem US-Kollegen Seth Meyers in dessen Late-Night-Show berichtet. Dabei wird Jan Böhmermann als "das satirisches Gewissen der Republik" bezeichnet. Das verwundert! Vielleicht ist seine Show und sein Werkeln eher ein gutes Beispiel für die Veränderungen in unserer Gesellschaft, die unser Innenminister Thomas de Maizière gerade gestern bei der Vorstellung der Kriminalstatistik für 2016 am Rande ebenfalls beschrieben hat. Dort sagte er: „Die Verrohung der Gesellschaft ist besorgniserregend“ ².  Zwar bezog er diese Aussage in erster Linie auf die vorgestellte aktuelle Kriminalstatistik. Aber es ging auch darum, dass immer mehr Grenzen in unserer Gesellschaft fallen. Und diese fallenden Grenzen sind nicht nur bei Tätlichkeiten, sondern auch bei Worten (z.B. in  Form von Respektlosigkeiten, Beleidigungen und falschen Behauptungen) zu finden. Was haben Beleidigungen und "Witze zu Lasten Dritter" alleine mit Satire zu tun?  Satire ist mehr als das. 

 

Bei Wikipedia wird Satire wie folgt beschrieben: "Satire ist eine Kunstform, mit der Personen, Ereignisse oder Zustände kritisiert, verspottet oder angeprangert werden. Typisches Stilmittel der Satire ist die Übertreibung" ³.

 

Verwechseln viele vielleicht "absichtliche Übertreibungen" mit Beleidigungen?  Wir haben mit Max Uthoff, Christine Prayon, Serdar Somuncu, Hazel Brugger, Urban Priol, Claus von Wagner oder Oliver Welke hervorragende Satiriker im TV-Programm, die der Kunstform Satire alle Ehre machen. Und dabei habe ich nur einige exemplarisch genannt und mich auf Namen, die aus Funk und Fernsehen bekannt sind, beschränkt. Nur weil jemand "lauter" ist und mehr twittert, ist er noch nicht "besser". Jan Böhmermann gehört zumindest für mich (aktuell noch) nicht zu dieser "ersten Garde" und ist damit auch definitiv nicht "das satirische Gewissen der Republik". 

 

Der leider schon verstorbene deutsche Journalist, Satiriker und Aphoristiker Wolfgang J. Reus (1959 - 2006) sagte übrigens einmal zum Thema Satire: "Es soll ja auch Leute geben, die tatsächlich glauben, Satiriker schrieben ihre Texte wirklich zum Spaß ..."

 

Quellen:

¹ : Artikel "Jan Böhmermann bekommt sein „Piep!“von Felix Zwinscher in der Welt vom 25.04.2017 

(https://www.welt.de/kultur/article163974426/Jan-Boehmermann-bekommt-sein-Piep.html)

² : Artikel "De Maizière spricht von einer „Verrohung unserer Gesellschaftin der Berliner Zeitung vom 24.04.2017 

(http://www.berliner-zeitung.de/politik/kriminalstatistik-2016-de-maizière-spricht-von-einer--verrohung-unserer-gesellschaft---26760880)

³ : Artikel "Satire" (10. November 2015) in Wikipedia, einer freien Enzyklopädie, welche in Gemeinschaftsarbeit mit Hilfe von Wikis erstellt wird

(https://de.wikipedia.org/wiki/Satire)

 

mehr lesen 0 Kommentare

Weitere Blogeinträge gibt es hier: JOACHIM KEILS BLOG